TSV Eintracht Eschau - Generalversammlung

Generalversammlung

Vorschau auf 2020/Jubiläumsfest 100 Jahre TSV

Zur diesjährigen Generalversammlung begrüßte der 1. Vorsitzende Georg Horlebein 66 der 600 Mitglieder in der Sporthalle des TSV.  Ehrend gedachte man mit einer Schweigeminute der sechs verstorbenen Mitglieder im letzten Vereinsjahr.

Für das im Jahr 2020 geplante Gründungsfest hat sich bereits ein Festausschuss formiert und die Planung für dieses Fest hat begonnen. Viele fleißige Hände werden da benötigt.

Seit geraumer Zeit werden die Rasenplätze von unserem neuen Mähroboter gemäht. Da sich die Lieferung verzögerte, mußten die Plätze fast den ganzen Sommer noch von Hans Roscher und Willi Zipf gemäht werden, wofür den Beiden herzlich gedankt sei.

In 2019 anstehende Arbeiten sind: Überdachung für den Mäh-Roboter, Sanierung Pumpenhäuschen, Überdachung am Sportheim uvm.. Darum sind viele helfende Hände nötig, um die anfallenden Arbeiten zu erledigen.

Der 1. Vorsitzende bedankte sich bei allen Helfern, Sponsoren und all denen, die den Verein im vergangenen Jahr unterstützt  haben.

Durch umsichtiges Wirtschaften, den Beiträgen und verschiedenen Festivitäten ist die derzeitige finanzielle Lage des Vereins gut. Kassenrevisor Maximilian Kabel bescheinigte dem Kassenwart Heinrich Horlebein eine einwandfreie Kassenführung. Daniel Ebert wurde als zweiter Kassenrevisor von den Mitgliedern bestätigt.

Turnen: In Eschau beim Frauenturnen treffen sich 38 und in Wildensee ca. 20 Personen einmal wöchentlich, um mit Übungsleiterin Ina Grunewald mit interessanten Fitnessübungen die Muskulatur zu trainieren.

In der gemischten Turngruppe unter der Leitung von Lilo Rex  treffen sich ca. 20 Teilnehmer.

Kinderturnen: Es nehmen ca. 30 Kinder im Alter von 5-10 Jahren am Turnen teil. Leiterin ist Jenny Dick.

Eltern-Kind-Turnen: Ca. 30 Kinder im Alter von 1-5 Jahren nehmen hier mit einer Aufsichtsperson (Mama,Papa, Oma usw.) teil. Leiterin ist Viktoria Kabel.

Die erste Fußball-Mannschaft belegt derzeit in der A-Klasse 5 den 10. Tabellenplatz. Torjäger Michel Beck erreichte in der letzten Saison mit 19 Toren Rang 3 der Torjägerliste. Lobend ist zu erwähnen, dass die 1. Mannschaft ohne rote Karte als fair eingestuft werden kann.Die zweite Mannschaft spielt in der B-Klasse 4 als Spielgemeinschaft mit Eichelsbach/Sommerau. Die „Neuen Alten Herren“ um Organisator Steffen Goldhammer sind auf Turnieren und Spielen aktiv.

Bei den Jugend-Fußballern besteht bei der U7 bis zur E-Jugend eine Partnerschaft mit Sommerau und Eichelsbach. Ab der U13 sind die Mannschaften aus Möncherg, Röllbach, Mechenhard,  Eichelsbach, Sommerau und Eschau in der JFG Team Spessart zusammen gefasst.

Der MFZ besteht z.Zt. aus 32 Musikern. 6 Jugendliche spielen bei der Gemeinschaftskapelle der Ortsvereine „Young-Brass-Generation“unter der Leitung von Alexandra Loster, 5 Musiker sind im Jugendverbandsorchester integriert.

Vereinsehrenamtsbeauftragter Adolf Weis berichtete von der Vergabe einer „Blauen Ehrenamtskarte“ als Dankeschön für ehrenamtliche Tätigkeit im Verein sowie von der DFB Sonderehrung für langjährige Verdienste an den 2. Vorsitzenden Michael Günther.

   Nach den Berichten der Abteilungen wurde die gesamte Vorstandschaft einstimmig entlastet. 

Bei den turnusmäßigen Neuwahlen wurden der 2. Vorsitzende Michael Günther und der Kassenwart Heinrich Horlebein einstimmig wiedergewählt.

Alle Abteilungsleiter wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Ein neuer Protokollführer sowie Abteilungsleiter Tischtennis konnte leider auch in diesem Jahr nicht gefunden werden.